Mark Allen Hughes

USA

Vater zwingt Sohn zum Komasaufen

Der Bub musste beim Fernsehen bei Trinkspielen mitmachen.

Mark Allen Hughes aus Tennessee (USA) wird nicht als "Vater des Jahres" in die Geschichte eingehen. Der 35-Jährige zwang seinen 15-Jährigen Sohn, sich mit Wodka ins Koma zu saufen - als Strafe dafür, dass er ihn beim Alkohol trinken erwischt hatte.

Als Verwandte den bewusstlosen Buben fanden und ins Krankenhaus bringen wollten, rastete der Horror-Vater aus und attackierte sie. Als Einsatzkräfte endlich bei dem bewusstlosen 15-Jährigen waren, fanden sie keinen Puls mehr.

Hughes wird wegen Kindesmisshandlung angezeigt. Sein Sohn konnte das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen, es geht ihm den Umständen entsprechend gut.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten