Msc Opera Venedig

Mehrere Verletzte

Venedig: Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot

Womöglich wegen eines Blackouts krachte der riesige Dampfer gegen das Boot.

Bei der Anlandung eines Kreuzfahrtschiffs in Venedig ist es nach Medienberichten zu einem Unfall mit einem Touristenboot gekommen. Das riesige Schiff sei - womöglich wegen eines Blackouts - gegen ein geparktes Boot an der Anlegestelle San Basilio gestoßen, berichtete unter anderem die Zeitung "La Repubblica" am Sonntag. Mehrere Menschen könnten ins Wasser gefallen sein.

Die Zeitung "Corriere della Sera" berichtete, vier Menschen seien auf dem kleineren Schiff leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich demnach im Kanal von Giudecca am historischen Zentrum der Stadt. Der Bürgermeister der Stadt, Luigi Brugnaro, bestätigte auf Twitter, dass ein Schiff die Anlegestelle gerammt habe. Auf einem Video war zu sehen, wie das Kreuzfahrtschiff "Msc Opera" mit lautem Sirenengeheul Richtung Anlegestelle fährt und Menschen an Land davonlaufen.

Seit Jahren wird über die großen Kreuzfahrtschiffe in Venedig gestritten. Kritiker wollen sie komplett aus der Lagunenstadt verbannen.

 



 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten