Verdachtsfall in Südtirol nicht bestätigt

EHEC

Verdachtsfall in Südtirol nicht bestätigt

Der deutsche Tourist dürfte mit Salmonellen infiziert sein.

Ein am Samstag in Südtirol bekanntgewordener EHEC-Verdachtsfall hat sich offenbar nicht bestätigt. Laut dem Meraner Krankenhaus ist es inzwischen auszuschließen, dass der Tourist in Kontakt mit dem EHEC-Virus gekommen sei, berichtete die Internet-Plattform "Südtirol online". Ein deutscher Tourist hatte sich am Donnerstag im Meraner Krankenhaus mit Darmproblemen gemeldet.

Es dürfte sich hingegen um eine Salmonellen-Erkrankung handeln. "Die Informationen, die wir haben, sind aber bereits ausreichend, um auszuschließen, dass es sich um eine EHEC-Infektion handelt", wurde der Vizedirektor des Gesundheitsbezirkes Meran, Pierpaolo Bertoli, zitiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten