Vilimsky

Neue Regierung in Italien

Vilimsky: Lega-Chef Salvini Partner um "Migrationsströme zu stoppen"

Artikel teilen

FPÖ-Generalsekretär erfreut über Angelobung des neuen Innenministers.

FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky zeigt sich erfreut über die Angelobung des neuen italienischen Innenministers Matteo Salvini. Der Lega-Chef, ein langjähriger Mandatarskollege im EU-Parlament, könne ein "guter Partner" für Österreich sein, um die "Migrationsströme zu stoppen", sagte Vilimsky am Freitagabend der APA.

"Das ist meine prioritäre Erwartung in diese Regierung", fügte Vilimsky hinzu. Was die wirtschafts- und finanzpolitischen Positionen der neuen italienischen Regierung anbelangt, ist es für Vilimsky noch "zu früh", einen Kommentar abzugeben. Die Inhalten lägen nur in Übersetzungen vor, er wolle sie sich im Detail und im Original ansehen, und nicht "Stille Post" spielen. Das Bündnis zwischen Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega abseits der "klassischen Traditionsparteien" sei jedenfalls "beeindruckend".
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo