Provinz Papua

15 indonesische Fischer an Alkohol gestorben

Alkoholkonsum in Indonesien endete für 15 Fischer tödlich. Sie starben an einer Vergiftung, der Alkohol war vermutlich verdorben.

In der indonesischen Provinz Papua sind 15 Fischer vermutlich an einer Alkoholvergiftung gestorben, wie die zuständigen Behörden am Dienstag mittielten. Mehr als 90 Personen seien außerdem erkrankt. Die Fischer stammten nach Krankenhausangaben fast alle aus Thailand. Sie sollen am Sonntagabend im Hafen von Merauke Alkohol getrunken haben, wo viele thailändische Fischerboote über das Wochenende geankert hatten. Der Krankenhaussprecher vermutete, dass der Alkohol verdorben gewesen sei.

Foto: (c) AP

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten