414.000 US-Pizzas zurückgerufen

coli-Bakterien

414.000 US-Pizzas zurückgerufen

Die Tiefkühlgerichte könnten coli-Bakterien enthalten - General Mills holt sie daher aus den Regalen zurück.

Der US-Lebensmittelkonzern General Mills hat am Donnerstag eine Rückrufaktion für Tiefkühlpizze gestartet, die möglicherweise mit Darmkeimen verseucht sind. Es geht um rund 414.000 Pizzen mit Pepperoni-Belag, die in einer Fabrik im US-Bundesstaat Ohio hergestellt wurden.

E.-coli-Bakterien
Das Problem war bei einer amtlichen Untersuchung entdeckt worden, nachdem Behördenvertreter schon im Juli 21 Fälle von Erkrankungen durch E.coli-Darmbakterien in zehn Bundesstaaten untersucht hätten. Die Hälfte der Erkrankten musste damals im Krankenhaus behandelt werden. General Mills betonte, es handle sich um eine freiwillige Rückrufaktion, denn noch seien die Untersuchungen im Gange.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten