schnee

Frankreich

70.000 Haushalte nach Schneefall ohne Strom

In einigen Regionen fiel außerdem das Telefon aus, etliche Straßen konntennicht mehr befahren werden.

Nach heftigen Schneefällen im französischen Zentralmassiv ist am Sonntag in zehntausenden Haushalten der Strom ausgefallen. Der Radiosender France Info berichtete unter Berufung auf Energieversorger von rund 70.000 betroffenen Privathaushalten in dem Mittelgebirge. In einigen Regionen fiel auch das Telefon aus, etliche Straßen konnten nicht mehr befahren werden. Einige Bürgermeister rechneten mit Versorgungsschwierigkeiten. In Lozere waren zwei Altenheime von der Außenwelt abgeschnitten, wie der Radiosender Europe 1 berichtete.

Betroffen waren von den heftigen Schneefällen unter anderem die Departements Puy-de-Dome, Aveyron, Lozère, Cantal und Haute-Loire. Einige Gemeinden forderten ihre Einwohner auf, nicht die Häuser zu verlassen. In Haute-Loire mussten rund 50 Menschen von Rettungskräften aus ihren Autos gerettet werden, die im Schnee steckengeblieben waren. Bereits Ende der vergangenen Woche waren in Frankreich wegen heftiger Schneefälle in den Alpen zeitweise 45.000 Haushalten ohne Strom gewesen. Dort wurde am Wochenende vor Lawinen gewarnt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten