Akropolis wegen Streiks geschlossen

Athen

Akropolis wegen Streiks geschlossen

Ein Streik der Akropolis-Mitarbeiter sorgt unter Touristen für Unmut: Das Wahrzeichen Athens bleibt geschlossen.

Touristen können seit Donnerstagmorgen das Wahrzeichen Athens, die Akropolis, nicht mehr besuchen. Streikende Mitarbeiter des griechischen Kulturministeriums sperrten am Morgen den Eingang. Bis zur üblichen täglichen Schließung um 15.00 Uhr Ortszeit solle niemand durchgelassen werden, berichtete das Staatsradio. Die Streikenden fordern die Einstellung von mehr Personal.

Auch Teilzeit-Beschäftigte unterstützen den Arbeitskampf. Sie fordern neue Verträge mit dem Kulturministerium. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Museumswärter, die während der Tourismus-Saison eingestellt werden. Die Streikenden drohen bei Nichterfüllung ihrer Forderungen bis Sonntag den Akropolis-Eingang zu blockieren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten