Snowboarder nach Sprung tödlich verletzt

Deutschland

Snowboarder nach Sprung tödlich verletzt

Der 24-jährige zog sich bei der Landung tödliche Verletzungen zu. Er trug zwar einen Rückenschutz, aber keinen Helm.

Ein Snowboardfahrer ist am Sonntag bei einem Unfall im Allgäuer Skigebiet Oberjoch im deutschen Bundesland Bayern ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei in Kempten war der 24-Jährige aus dem Alb-Donau-Kreis in einem von der regulären Piste abgesperrten Snowboard-Funpark über eine Dreimeter-Schanze gesprungen.

Da er zu viel Anlauf hatte, landete er erst nach mehr als 20 Metern wieder auf der Piste. Bei dem folgenden Sturz zog er sich tödliche Verletzungen zu. Der Snowboarder trug zwar einen Rückenschutz, aber keinen Helm.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten