flugzeug

Flughafen Athen

Airbus blieb nach Bombendrohung am Boden

Artikel teilen

Die Billigflug-Airline hatte einen Anruf erhalten, wonach sich an Bord der Maschine ein Sprengsatz befand.

Wegen einer Bombendrohung hat ein Airbus des spanischen Billigfluganbieters Vueling am Donnerstag nicht vom Athener Flughafen abheben können. Die Fluggesellschaft hatte einen Anruf erhalten, wonach sich eine Bombe an Bord der Maschine befände. Bei einer Durchsuchung des Flugzeugs fanden Experten aber nichts.

Dennoch wurde der Airbus vom Typ A320 zur Sicherheit an einer isoliert gelegenen Stelle des Flughafens abgestellt. Der Flieger mit 148 Passagieren und sieben Besatzungsmitgliedern an Bord sollte nach Barcelona fliegen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo