Augsburger fuhr 35 Jahre ohne Führerschein

Routinekontrolle

Augsburger fuhr 35 Jahre ohne Führerschein

Eine Routinekontrolle stoppte einen 61-jährigen Augsburger: 35 Jahre lang fuhr er ohne Führerschein. Selbst seine Frau wusste dies nicht.

Ein Mann aus Augsburg ist 35 Jahre lang ohne Führerschein Auto gefahren. Der 61-Jährige flog am Samstag bei einer Routinekontrolle der Polizei auf.

Trunken am Steuer im Jahr 1972
Als ihn die Beamten nach Namen und Adresse fragten, täuschte er zuerst einen Gedächtnisverlust vor, gab dann aber zu, dass ihm der Führerschein im Jahr 1972 wegen Trunkenheit am Steuer entzogen worden war. Dies hatte er in all den Jahren auch vor seiner Frau geheim gehalten Den Augsburger erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten