Bayrische Ministerin nach Kollision mit Österreicherin im Spital

Weltchronik

Bayrische Ministerin nach Kollision mit Österreicherin im Spital

Artikel teilen

Eine Österreicherin (22) ist am Montag in einen Unfall mit der bayrischen CSU-Agrarministerin Michaela Kaniber verwickelt gewesen.  

Wie ein Sprecher mitteilte, erlitt die Politikerin mittelschwere, ihre Fahrerin leichte Verletzungen. Eine weitere in den Unfall verwickelte 58-Jährige Bayerin wurde schwer verletzt, die Österreicherin trug keine Verletzungen davon. Die 58-Jährige wurde in ein Krankenhaus geflogen, die Politikerin und die Fahrerin in umliegende Kliniken gebracht.

Die 22-Jährige war im Landkreis Traunstein aus bisher unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen, meldete die "Bild"-Zeitung laut dpa. Die 58-Jährige konnte dem Auto der Österreicherin zwar ausweichen, verlor dabei aber die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam ins Schleudern und kollidierte mit der Limousine, in der Kaniber saß. Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Unfallgutachten an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo