Unbenannt-1

Wolkenkratzer

Brand im höchsten Gebäude in Shanghai

Auf der Baustelle des künftig höchsten Gebäude Chinas ist am Dienstag ein Feuer ausgebrochen.

Verletzt wurde bei dem Brand im Bankenbezirk von Shanghai offenbar niemand, wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AP berichtete. Dichter schwarzer Rauch stieg auf, die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Die Ursache des Brandes war nach Polizeiangaben zunächst unklar.

© reuters
CHina2
× CHina2

(c) reuters

Der Wolkenkratzer im Bezirk Pudong ist bereits seit den 90er Jahren geplant. Das 492 Meter hohe Gebäude aus Beton, Glas und Stahl soll im kommenden Jahr fertiggestellt sein, die Baukosten sind auf umgerechnet 710 Millionen Euro veranschlagt. Bei den Arbeiten gab es bereits mehrere Rückschläge: So kam das Projekt in den Jahren nach dem ersten Spatenstich wegen einer Bankenkrise in Asien kaum voran. 2003 mussten die Bauherren das geplante Design ändern - ein runder Ausschnitt in der Nähe des Daches erinnerte die Chinesen zu sehr an die aufgehende Sonne in der japanischen Fahne.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten