Symbolbild

Drogenfund

Bulgarien konfiszierte 135 Kilogramm Amphetamine

Bei einem Rekord-Drogenfund gingen bulgarischen Behörden 135 Kilogramm Amphetamine ins Netz.

Die verbotenen Substanzen im Wert von zwei Millionen Euro waren für die Türkei und den Nahen Osten bestimmt.

Die Drogen wurden bei einer Polizeikontrolle auf der Autobahn nahe der südbulgarischen Stadt Tschirpan in dem Auto eines Bulgaren entdeckt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Amphetamin-Tabletten waren in sieben Säcken sortiert. Der Mann und sein bulgarischer Helfer wurden festgenommen. Die Routen von Drogenschmugglern sowohl von Ost nach West als auch in Richtung Nahost führen traditionell durch Bulgarien.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten