Drei Tote in Ostfriesland nach Bootsunglück

Drama in Moormerland

Drei Tote in Ostfriesland nach Bootsunglück

Die Unglücksursache ist noch unklar: In Ostfriesland kenterte ein Boot - drei Menschen kamen tragisch ums Leben.

Drei Menschen sind bei einem Bootsunglück am Samstagabend im ostfriesischen Moormerland ums Leben gekommen. Acht weitere Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt.

Zwei befreundete Familien waren mit einem Boot in der Nähe von Leer in einem Kanal gekentert, der an dieser Stelle gut ein Meter tief ist. Ein Mann starb am Unglücksort, ein Säugling und ein vierjähriger Bub im Krankenhaus. Acht weitere Menschen kamen mit Unterkühlung und Schock ebenfalls in umliegende Kliniken.

Die Unglücksursache ist noch völlig unklar, wie Polizeisprecher Günter Penning sagte. Es sei auch noch nicht geklärt, ob die Verunglückten Schwimmwesten trugen. Das fünf Meter lange Motorboot sei sichergestellt worden und befinde sich nun bei einem Abschleppunternehmen. Es ist dem Sprecher zufolge nicht verboten, einen Säugling mit an Bord zu nehmen. "Aber man muss dann natürlich entsprechende Sicherheitsvorkehrungen treffen."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten