Einbrecher nach 9 Jahren wegen Extrawurst überführt

DNA-Spur auf angebissenem Stück

Einbrecher nach 9 Jahren wegen Extrawurst überführt

Im März 2012 kam es in Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen) zu einem Einbruch, bei dem der Täter von einer Extrawurst abbiss. Das wurde ihm nun zum Verhängnis.

Neun Jahre lang war der Einbruch in eine Wohnung in Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen) ungelöst. Doch nun wurde der Täter überführt. Sein Hunger wurde ihm nämlich zum Verhängnis.

DNA auf Extrawurst

Am Tatort fanden die Ermittler damals ein angebissenes Stück Extrawurst. Ein DNA-Abgleich war zunächst erfolglos. Bis jetzt. Ein automatischer Abgleich mit internationalen Datenbanken führte jetzt zu einer Übereinstimmung.

DNA des Täters nach Gewaltdelikt in Frankreich in Datenbank

Bei dem überführten Täter handelt es sich um einen 30-jährigen Albaner. Dessen DNA wurde dieses Jahr nach einem Gewaltdelikt in Frankreich in die Datenbank eingepflegt, wie die Polizei NRW Ennepe-Ruhr-Kreis via Facebook bekannt gab.

Der Mann sei zwar laut Polizei-Informationen in Frankreich wieder freigelassen worden, dennoch soll ihm aber in Nordrhein-Westfalen das Verfahren gemacht werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten