Bergungsarbeiter hissen die amerikanische Flagge am Ground Zero

Ground Zero

Etwa 100 Knochenreste bei Bauarbeiten gefunden

Die gefundenen Knochen der Opfer des Terror-Anschlags sollen mit Hilfe von DNA-Analysen identifiziert werden.

Die gefundenen Knochenreste gehören wahrscheinlich zu Rippen, Armen, Beinen und Rückenwirbeln, der Opfer des 9/11 Anschlags 2001, sagte eine Behördensprecherin. Erst im Frühling waren beim Abriss des Deutsche-Bank-Gebäudes unweit vom Ground Zero Knochenteile entdeckt worden.

Bei Bauarbeiten gefunden
Nachdem Arbeiter beim Säubern eines Kanalisationsschachts in der letzten Woche auf Knochenreste gestoßen waren, wurden weitere zehn Schächte systematisch nach menschlichen Überresten durchsucht, wie der US- Sender NBC am Sonntag berichtete. Mit Hilfe von DNA-Analysen und durch Vergleiche mit der Datenbank der bekannten Opfer der Terroranschläge auf das World Trade Center vor fünf Jahren sollen die Funde identifiziert werden.

Über 40 Prozent sind noch immer spurlos verschwunden
Die offizielle Suche nach menschlichen Überresten war 2002 eingestellt worden, nachdem 1,5 Millionen Tonnen Schutt vom World Trade Center durchsucht worden waren. 20.000 menschliche Körperteile wurden gefunden. Allerdings machten in vielen Fällen Hitze, Feuchtigkeit und Verwesung eine eindeutige Identifizierung durch DNA-Analysen unmöglich. Von mehr als 40 Prozent der 2.749 Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 waren gar keine Spuren gefunden worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten