Keine Verletzten

Flugzeug in Lanzarote kam von der Landebahn ab

An Bord der Boeing waren 80 Menschen, verletzt wurde niemand. Der Flughafen war über zwei Stunden lang gesperrt.

Ein Linienflugzeug mit 80 Menschen an Bord ist am Freitag auf dem Flughafen der kanarischen Insel Lanzarote über die Landebahn hinausgeschossen. Die 74 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder kamen mit dem Schrecken davon. Die Maschine vom Typ Boeing B-737 der spanischen Fluggesellschaft Air Europa blieb erst an der Umzäunung stehen. Das Flugzeug kam aus der schottischen Stadt Glasgow.

Das Unternehmen wies darauf hin, dass die Maschine bei der Landung zwar über die markierte Piste hinaus geraten sei, die asphaltierte Fläche aber nicht verlassen habe. Der Zwischenfall sei möglicherweise auf die Witterungsbedingungen zurückzuführen. Der Flughafen wurde für mehr als zwei Stunden geschlossen. Mehrere Passagiere berichteten, die Maschine sei bei der Landung ungewöhnlich schnell gewesen und habe an den Tragflächen vibriert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten