Frau 100 Meter von Zug mitgeschleift

Riesen-Glück

Frau 100 Meter von Zug mitgeschleift

Die 45-jährige Französin kam mit einer Kopfwunde davon.

Glück im Unglück hat in Südfrankreich eine Frau beim Aussteigen aus dem Zug gehabt. Die 45-Jährige klemmte "ihre Hand oder ihren Mantel" in der Türe ein und wurde etwa hundert Meter weit von dem anfahrenden Zug mitgeschleift.

Mehr als eine Wunde am Kopf, die genäht werden musste, habe die Frau aber nicht abbekommen. Sie habe nach einer kurzen Behandlung im Krankenhaus nach Hause gehen dürfen. Ein Sprecher der französischen Staatsbahn SNCF sagte, die Frau habe Anzeige gegen die Bahn erstattet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten