riesenrad_sxc

Südkorea

Fünf Menschen starben bei Sturz aus Riesenrad

Bei einem Sturz aus einem Riesenrad sind in einem südkoreanischen Freizeitpark fünf Menschen ums Leben gekommen.

Beim Sturz aus einer Riesenrad-Gondel in 20 Metern Höhe sind am Montag in Südkorea fünf Menschen ums Leben gekommen. Vier der Opfer, darunter ein sechs Jahre alter Bub, gehörten zu einer Familie, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Polizei.

Durch die Fehlfunktion eines Bauteils am Riesenrad seien zwei rotierende Gondeln zusammengestoßen. Die Tür einer der Kabinen habe sich dadurch geöffnet und die Insassen fielen heraus. Das Unglück ereignete sich auf einem großen Wanderkirtages in der südöstlichen Küstenstadt Pusan.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten