Geisel-Drama in Berlin unblutig beendet

Am Hauptbahnhof

Geisel-Drama in Berlin unblutig beendet

Ein 26-jähriger Mann stürmte in den Berliner Hauptbahnhof und bedrohte einen Kellner mit dem Messer.

Gegen 16 Uhr betrat ein offenbar verwirrter Mann den Berliner Hauptbahnhof, ging auf einen dort arbeitenden Kellner zu und hielt diesem ein Messer an den Hals. Weil dutzende Zeugen die Tat beobachteten, war schnell ein Sondereinsatzkommando der Polizei vor Ort.

© AFP

Zugriff der Polizei /(c) AFP

Bei Verhandlungen kam heraus, dass die Tat nicht politisch motiviert war, sondern offenbar private Motive dahintersteckten. Nach knapp zwei Stunden konnte die Polizei den Täter schließlich überwältigen. Verletzt wurde niemand, der Bahnhof musste allerdings zwei Stunden teilweise gesperrt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten