Vettel sagt McLaren ab

Mercedes oder Karriereende

Vettel sagt McLaren ab

Nach Sebastian Vettels Abgang von Ferrari schien alles für einen Wechsel zu McLaren zu sprechen. Nun kommt es jedoch zu einer überraschenden Wende.

Mittwochnachmittag sah es noch ganz so aus, als ob Sebastian Vettel nach seinem Ferrari-Aus zu McLaren wechselt. Laut Insider-Informationen war der Abschluss eines Einjahresvertrages bei Teamchef Andreas Seidl so gut wie fix. Doch wie deutsche Medien nun berichten, soll Vettel McLaren nun eine Absage erteilt haben.

Der Grund: Der vierfache Weltmeister wolle keine Aufbauarbeit mehr leisten und drei Jahre warten, um wieder in einem Siegerauto zu sitzen. Das ist die Zeit, die das britische Team nach eigenen Angaben braucht, um mit den Mercedes-Motoren (ab 2021) wieder auf die Siegerstraße zurückzukommen. Das soll Vettel McLaren auch so mitgeteilt haben.

Poker um neues Cockpit oder Karriere-Aus?

Für Vettel soll es nur zwei Möglichkeiten geben: Entweder er bekommt einen Platz bei Mercedes oder er beendet seine Karriere. Bei Mercedes laufen in diesem Jahr die Verträge von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas aus. Vettel spekuliert dabei wohl besonders auf den Sitz von Bottas.