torre_flucht_ap

Panik in Mexiko

Höchstes Gebäude Lateinamerikas evakuiert

Bombendrohung im höchsten Gebäude Lateinamerikas: Der "Torre Mayor" in Mexiko-City wurde evakuiert. 10.000 Menschen verließen die Büros.

Das höchste Gebäude Lateinamerikas ist am Donnerstag nach einer Bombendrohung evakuiert worden. 10.000 Menschen mussten den 225 Meter hohen Büroturm "Torre Mayor" in Mexico City verlassen, während Polizisten den Wolkenkratzer durchsuchten.

Die Sicherheitskräfte hätten in einem Auto in der Tiefgarage des 55-stöckigen Gebäudes eine mögliche Bombe gefunden, sagte der Polizeichef der Stadt, Joel Ortega. Sie habe aus Rohren bestanden, die über Kabel mit einem Mobiltelefon verbunden gewesen sei. Experten untersuchten, ob es sich tatsächlich um einen Sprengsatz handelt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten