Symbolbild

700 Menschen an Bord

Indonesische Fähre in Brand geraten

Wieso das Schiff Feuer find, ist noch unklar. Ovvenbar wurden alle Passagiere und Besatzungsmitglieder gerettet.

Eine indonesische Fähre ist bei Borneo mit mehr als 700 Menschen an Bord in Brand geraten. Polizeisprecher Suwarno sagte am Sonntag, offenbar seien alle Fahrgäste und Besatzungsmitglieder in Sicherheit gebracht worden. Das Schiff befand sich auf einem Fluss in der Nähe von Samuda, als auf dem Oberdeck ein Feuer ausbrach.

Die Fähre war auf dem Weg von der Provinzhauptstadt Surabaya nach Kalimantan auf der Insel Borneo. An Bord befanden sich nach Behördenangaben mindestens 706 Fahrgäste und 22 Besatzungsmitglieder.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten