Feuerzeug

Kriegstrauma

Iraker verschluckte 52 Feuerzeuge

Ein vom Golfkrieg traumatisierter Mann schluckte im Irak mehr als 50 Feuerzeuge. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Der 48-Jährige sei in Kirkuk im Norden des Landes mit heftigen Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert worden, berichteten am Samstag die Mediziner. Eine Röntgenaufnahme habe ans Licht gebracht, dass er 52 Feuerzeuge verschluckt hatte.

Feuerzeuge gesucht
"Ich habe immer meine Feuerzeuge gesucht", berichtete seine Schwester Samar. "Ich habe mich immer gefragt, wer sie wohl genommen hat, vor allem, weil es keine Kinder in unserem Haus gibt und auch keine Diebe, die auf Feuerzeuge spezialisiert sind. Wir konnten ja nicht ahnen, dass Abbas sie genommen und in seinem Magen aufbewahrt hat."

Der Mann wurde umgehend operiert und anschließend in eine psychiatrische Klinik gebracht. Er hatte im Golfkrieg an der Invasion in Kuwait teilgenommen und gilt seit seiner Rückkehr als traumatisiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten