(c) DPA

Rekord an Strafen

Italiener rasen auf den Straßen

Im Vorjahr wurde ein Rekord an Strafen wegen zu hoher Geschwindigkeit verhängt.

Eine Million Strafzettel stellte die Polizei aus, was einer Zunahme von elf Prozent gegenüber dem Jahr 2005 entspricht. Auf den Autobahnen wurden sogar 20 Prozent mehr Strafzettel registriert.

Punkteführerschein bringt gar nichts
Der Punkteführerschein, der seit seiner Einführung vor vier Jahren einer Besserung des Verhaltens der Italiener im Straßenverkehr bewirken hätte sollen, scheint keine positiven Auswirkungen mehr zu haben. Laut Verkehrsstatistiken ist überhöhte Geschwindigkeit für 14 Prozent der tödlichen Unfällen in Italien verantwortlich. Im Stiefelstaat sterben jährlich 5.600 Personen bei Autounfällen. 200.000 Menschen werden verletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten