Der Justizpalast in Amman

Im Schlaf

Jordanier tötete Nachbarin und fünf Kinder

Ein Jordanier hat in einer Nacht seine Nachbarin, deren zwei Kinder und seine eigenen drei Kinder getötet.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gestand der 35 Jahre alte Mann, der im Gemüse-Großmarkt der Hauptstadt Amman arbeitet, nach seiner Festnahme am Freitagmorgen die Tat. Er nannte jedoch kein Motiv.

Nach ersten Informationen der Staatsanwaltschaft erstach der Arbeiter zuerst seine 32 Jahre alte Nachbarin. Anschließend tötete er ihre Tochter (4) und ihren Sohn (2). Dann ging er in sein eigenes Haus, in dem seine drei Kinder aus erster Ehe alleine schliefen. Er tötete die achtjährigen Zwillinge Ali und Abdullah sowie seine fünf Jahre alte Tochter Heba im Schlaf.

Danach rief er laut Staatsanwaltschaft seine Ehefrau an, die nach einem Streit mit ihm im Haus ihrer Eltern wohnte. Er habe zu ihr gesagt: "Ich habe die Kinder getötet." Seine Ehefrau und der Ehemann der getöteten Nachbarin, der bei seiner Rückkehr von der Arbeit die Tote und die Kinderleichen vorgefunden hatte, riefen beide die Polizei. Diese konnte den geständigen Täter rund zehn Stunden später verhaften. Dem 35-Jährigen droht nun der Tod durch den Strang.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten