(c) dpa/ Ingo Wagner

Insel unter Schock

Jugendliche erstechen Schwarzen auf Mallorca

Die spanische Ferieninsel Mallorca steht unter Schock: Jugendliche erstachen auf offener Straße einen jungen Schwarzen.

Ein junger Schwarzer ist auf der Ferieninsel Mallorca von spanischen Jugendlichen ermordet worden. Als Tatverdächtige nahm die Polizei am Montag ein spanisches Brüderpaar im Alter von 15 und 17 Jahren fest.

Die Jugendlichen standen nach Angaben der Ermittler im Verdacht, am Vorabend ihr Opfer - einen 16-Jährigen aus der spanischen Ex-Kolonie Äquatorialguinea - in der Inselhauptstadt Palma auf offener Straße erstochen zu haben. Die Angreifer und das Opfer sollen verfeindeten Jugendbanden angehört haben. Rassistische Motive spielten anscheinend keine Rolle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten