Strand bei Lamu/Kenia

In Luxus-Resort

Kenia: Tourist getötet - Frau verschleppt

Artikel teilen

Polizist macht Islamisten aus Somalia für Angriff verantwortlich.

In einem Badeort in Kenia ist ein britischer Tourist getötet worden, eine Frau wurde verschleppt. Die beiden britischen Staatsbürger seien in einem Badeort nördlich von Lamu angegriffen worden, sagte ein Sprecher des Außenministeriums am Sonntag in London. Nähere Angaben machte er nicht.

Ein kenianischer Polizist, der anonym bleiben wollte, sagte in Nairobi, die islamistischen Al-Shabaab-Milizen aus Somalia seien vermutlich für den Angriff verantwortlich. Ein Mann sei getötet, seine mutmaßliche Ehefrau sei verschleppt worden.

Das Lamu-Archipel ist ein Luxus-Badegebiet nur 50 Kilometer von der Grenze zu Somalia entfernt. Die Al-Shabaab ("Jugend")-Milizen kontrollieren den größten Teil des südlichen Somalia.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo