Kopfverletzung

Lettlands Premier nach Unfall im Spital

Nach einem Zusammenstoß mit einer Großraumlimousine ist Lettlands Premier Godmanis ins Spital eingeliefert worden. Lebensgefahr besteht nicht.

Der lettische Ministerpräsident Ivars Godmanis hat sich bei einem Autounfall am Mittwoch eine Kopfverletzung zugezogen. Der 56-Jährige schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher. Godmanis habe eine Gehirnerschütterung und eine leichte Schädelfraktur. "Die Ärzte beobachten ihn weiterhin." Der Wagen des Ministerpräsidenten sei mit einer Großraumlimousine zusammengestoßen, in der mehrere Personen gesessen seien. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Godmanis steht seit Dezember 2007 an der Spitze einer Koalition aus vier Parteien. Wie sein Büro mitteilte, wird er auf dem am Donnerstag beginnenden EU-Gipfel in Brüssel von Außenminister Maris Riekstins vertreten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten