gericht

In Psychiatrie

Mann riss Bekanntem beide Hoden ab

Das Düsseldorfer Landesgericht stellte beim Täter eine "dissoziale Persönlichkeitsstörung" fest.

Weil er einem Bekannten mit der bloßen Hand die Hoden abgerissen hat, muss ein 46-Jähriger aus Neuss in eine geschlossene Psychiatrie. Das entschied das Düsseldorfer Landgericht am Freitag. Der "minderbegabte" Angeklagte habe eine "dissoziale Persönlichkeitsstörung" entwickelt und neige unter Alkoholeinfluss zu Gewalttaten. Die Bluttat an einem 48-Jährigen sei lebensgefährlich gewesen - das Opfer hätte leicht verbluten können.

In angetrunkenem Zustand hatte der Mann seine Ankündigung "Ich reiß dir jetzt die Eier ab!" sofort in die Tat umgesetzt. Völlig unvermittelt war er über sein Opfer hergefallen und hatte dann die abgerissenen Körperteile aus dem Fenster geschmissen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten