"Großes Ereignis"

Michelle Obama besuchte die Sesamstraße

Die First Lady gestand, dass der Besuch bei Elmo und Bibo aufregender war als alle Ereignisse bisher - auch eine Rede vor der UN-Vertretung war weniger spannend.

Das bisher großartigste Erlebnis von Michelle Obama seit dem Einzug ins Weiße Haus ist - ein Auftritt in der Kinderserie "Sesamstraße". Mit dem Geständnis überraschte die First Lady am Dienstag die 150 Mitarbeiter der amerikanischen UN-Vertretung in New York. "Ich freue mich, hier zu sein, aber ich war gerade bei 'Sesamstraße', erzählte die Frau des US-Präsidenten.

"Ich habe nie gedacht, in 'Sesamstraße' zusammen mit Elmo und Bibo zu sein - ich war begeistert, bin immer noch begeistert. Ich denke, es war das Beste, was ich bisher im Weißen Haus gemacht habe. Wir haben über Ernährung und gesundes Essen gesprochen. Es war einfach eine Freude."

Michelle Obama ging dann zur Tagesordnung über und sagte, die Arbeit der amerikanischen UN-Vertretung sei wichtiger denn je. Präsident Barack Obama setze auf internationale Zusammenarbeit, und die Schweinegrippe habe gerade vor Augen geführt, wie wichtig dies sei.´

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten