Panda in Thailand muss abspecken

Für besseren Sex

Panda in Thailand muss abspecken

Weil er für Sex mit seiner Partnerin zu dick geworden ist, haben thailändische Tierärzte den Panda "Chuang Chuang" auf Diät gesetzt.

Die Verantwortlichen im Zoo der Stadt Chiang Mai hoffen darauf, dass sich "Chuang Chuang" mit dem Pandaweibchen "Lin Hui" paart und für Nachwuchs sorgt. Doch fühle sich "Lin Hui" mit ihrem 150 Kilogramm schweren Partner nicht mehr wohl, erklärte Chefveterinär Kanika Limtrakul. Das Weibchen wiegt lediglich 115 Kilogramm.

Bambus-Diät verordnet
"Chuang Chuang nimmt zu schnell zu", sagte Kanika. Damit er abspeckt, bekommt der Panda jetzt nur noch Bambusblätter, die feinen Bambussprossen wurden gestrichen. Bisherige Versuche des Zoos, das Liebesleben des Pandapärchens anzuregen, schlugen fehl. Erwogen wurde bereits, den beiden "Pandapornos" vorzuführen: Videos anderer, sich paarender Pandabären.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten