vera

"Waffenschmuggel"

Pistole in Speckfalten in Knast gebracht

In den USA hat ein 227 Kilogramm-Mann seine 9-Millimeter-Pistole in die Haft mitgenommen. Trotz mehrfacher Untersuchungen hatte die Exekutive die Waffe nicht entdeckt.

Ein extrem übergewichtiger Häftling in Texas hat in seinen Speckrollen eine Pistole vor dem Gefängnispersonal verborgen. Erst beim Duschen im Gefängnis des Harris County hat der offenbar nicht besonders clevere 25-Jährige einem Aufseher von der ungeladenen 9-Millimeter-Pistole erzählt.

Bei Untersuchung nicht gefunden
Der 227 Kilogramm schwere Mann war bei seiner Festnahme wegen Verkaufs von illegalen CDs durchsucht worden. In einem städtischen Gefängnis sowie im Harris-County-Gefängnis wurde er erneut durchsucht, die Waffe in seinen Speckfalten wurde aber nie entdeckt. Ihm wird nun Besitz einer Feuerwaffe in einer Haftanstalt vorgeworfen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten