krsko

Defektes Ventil

Reparaturarbeiten im slowenischen AKW im Gange

Nach dem Zwischenfall im slowenischen AKW Krsko sind die Reperaturarbeiten in vollem Gange. Ein defektes Ventil soll ausgetauscht werden.

Nach dem Zwischenfall im slowenischen Atomkraftwerk Krsko haben Techniker Freitagfrüh mit der Reparatur der Anlage begonnen. Sie sollten ein defektes Ventil austauschen, das vermutlich die Ursache für ein Leck im Kühlsystem war, wie Sprecherin Ida Novak Jerele sagte.

Der Reaktor wurde am Mittwoch wegen des Lecks heruntergefahren. Anfang kommender Woche soll er nach Angaben der Betreiber voraussichtlich wieder ans Netz gehen. Bei dem Zwischenfall trat nach offiziellen Angaben keine Strahlung aus. Die Informationspolitik der slowenischen Regierung wurde in mehreren Nachbarländern kritisiert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten