elefantenbaby

Kurz nach Geburt

Schon wieder Elefantenbaby in Züricher Zoo zu Tode getreten

Schon wieder ist im Züricher Zoo ein Elefantenjunges kurz nach der Geburt verstorben. Das Jungtier wurde von den anderen Elefanten zu Tode getrampelt.

Der Babyelefant war erst am Mittwochabend auf die Welt gekommen - nun ist er tot, wie der Zoo Zürich am Donnerstag mitteilte. Er wurde von seinen Artgenossen zu Tode getrampelt. Dabei war die Geburt laut Zoo-Direktor völlig normal verlaufen, auch das Verhalten der anderen Tiere war unauffällig, heißt es in einer Mitteilung. Denn die anderen Elefanten beugen sich nach der Geburt zum Kalb hinunter und versuchen es mit Stößen zum Aufstehen zu bewegen. "Für uns Menschen sieht das ruppig aus, ist aber Teil des natürlichen Verhaltens", erklärt der Zoodirektor.

Doch dann sei eine Dynamik entstanden, bei der das Elefantenbaby zu Tode getreten worden war. Das tote Kalb, das noch namenlos war, wurde danach bei der Mutter liegen gelassen. Diese konnte Abschied nehmen. Es war das erste Junge der Elefantenkuh. Im Züricher Zoo war schon einmal ein Elefantenbaby von der Herde zu Tode getreten worden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten