Simbabwe führt 250-Mio-Dollar-Geldschein ein

Rekordinflation

Simbabwe führt 250-Mio-Dollar-Geldschein ein

Scheine über 50 Millionen Simbabwe-Dollar gibt es bereits - doch die Inflation steigt weiter. Die Zentralbank druckt nun 250 Mio-Dollar-Noten.

Die Zentralbank in Simbabwe hat angesichts der Rekordinflation im Land neue Banknoten mit den Nennwerten 100 und 250 Millionen Dollar eingeführt. Die neuen Geldscheine sollen am Dienstag in Umlauf gebracht werden, berichtete das Staatsfernsehen am Montag. Die Noten sollten demnach Banken und Unternehmen die Geschäfte vereinfachen. Erst Anfang April hatte die Bank einen Geldschein mit einem Wert von 50 Millionen Simbabwe-Dollar eingeführt.

Einst eine Kornkammer
Das südafrikanische Land, das einst als "Kornkammer Afrikas" bezeichnet wurde, durchlebt seit Jahren eine wirtschaftliche Krise. Die Inflation liegt derzeit nach offiziellen Angaben bei 165.000 Prozent, die Arbeitslosigkeit bei 80 Prozent.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten