So verrückt war das Wetter 2014

Fotos zum Staunen

So verrückt war das Wetter 2014

Diese Fotos haben uns im Jahr 2014 verwundert aber auch fasziniert.

Tornados, Überschwemmungen, Mega-Schnee: 2014 hat alles geboten, was das Wettergeschehen so hergibt.

Diashow: So verrückt war das Wetter

Eine Kältewelle sorgt für Schockfrost in den USA.

Extreme Minustemperaturen lassen den Michigansee und Chicago zufrieren.

Mega-Stau nach Schneesturm in den USA.

Slowenien ist komplett eingefroren.

Die Niagara-Fälle frieren ein.

Dieser pinke See begeistert das ganze Jahr über. Grund sind vermutlich Bakterien und Algen.

Knöcheltiefer Hagel in Tokio.

Hurrikan Arthur trifft die USA.

Ein Hagelunwetter verletzt Badegäste in Russland.

Eine Wasserhose tobt vor Jesolo.

Extrem-Hochwasser in Bosnien und Serbien.

Der Aralsee ist fast völlig ausgetrocknet.

Ein Tornado fegt über den Strand von Lignano.

Tagelanges Regenwetter sorgt für zwei Regenbogen über Wien.

Der Vulkan Bardabunga auf Island bricht aus.

Der erster Wintereinbruch in Nordeuropa: Norwegen.

"Rote Kobolde" über Norditalien.

Die NASA zeigt All-Fotos vom Herbsteinzug.

Extrem-Regenfälle in Italien.

In Italien wird ein Friedhof unterspült, Leichen freigelegt.

Ein Schnee-Chaos beschäftigt den US-Bundesstaat New York.

In Russland tut sich ein riesiges Erdloch auf und verschluckt Häuser.

Ost-Österreich friert ein, betroffen sind vor allem Niederösterreich, das Burgenland und die Steiermark.

Über drei Meter Schnee in Sibirien.

Eine Nebensonne taucht über Tirol auf.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten