faehre_superfast_gr

Wetter

Sturm in der Ägäis: Fährverkehr eingestellt

Heftige Stürme haben am Dienstag den griechischen Fährverkehr fast vollständig lahmgelegt

Stürmische Winde haben am Dienstag erhebliche Probleme im Fährverkehr in der Ägäis verursacht. Alle Fähren blieben am Morgen im Hafen von Piräus, berichtete der griechische Rundfunk. Viele Inseln sind damit für 24 Stunden von der Außenwelt abgeschnitten. Bei den Kykladen-Inseln wurde Windstärke neun gemessen.

Brand geriet außer Kontrolle
Auf der Sporaden-Insel Skopelos geriet wegen des Sturms ein zunächst kleiner Buschbrand außer Kontrolle und zerstörte mindestens 60 Hektar Pinienwald. Die Feuerwehr musste Löschflugzeuge einsetzen, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten