hai_attacke_ap

Australien

Touristin wehrte Hai-Attacke mit Paddel ab

"Ich haute drauf, drauf, drauf": Eine Frau wurde Opfer einer Hai-Attacke in Australien. Mit dem Paddel schlug sie den weißen Hai in die Flucht.

Mit ihrem Paddel hat eine beherzte britische Touristin einen weißen Hai in die Flucht geschlagen, der sie vor der Ostküste Australiens angegriffen hatte. Die 52-jährige Frau, die mit einem Kajak vor dem Badeort Byron Bay im Meer paddelte, wurde nach eigenen Angaben von dem etwa zweieinhalb Meter langen Hai angefallen und ins Wasser geworfen.

"Ich haute drauf, drauf, drauf"
"Ich hielt mein Paddel in der Hand. Das war das einzige Mittel, wie ich überleben könnte", berichtete sie im australischen Fernsehen über die schrecklichen Sekunden. "Ich haute einfach drauf, drauf, drauf."

Sie konnte das Tier schließlich abwehren, erlitt aber eine leichte Wunde im rechten Arm. Das Boot zeigte Bissspuren. Die Wasserwacht schloss den Strand, bis sie schließlich den Hai entdeckte und aus der Bucht vertrieb.

Angriff beim Fischen
Es war in Australien nicht der einzige Zwischenfall mit einem Hai am Montag. Zuvor hatte ein Hai in der Nähe des Great Barrier Reef einen 31 Jahre alten Mann beim Fischen angegriffen. Er erlitt eine tiefe Risswunde in der Wade und wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten