bein

Nach Versteigerung

US-Bürger bekommt amputiertes Bein zurück

Die Polizei entschied damit gegen den neuen Besitzer, der das Bein zu Halloween in einer Aussstellung präsentieren wollte.

Ein amputiertes Bein wird nun doch nicht zur schaurigen Attraktion einer Halloween- Ausstellung. Bei einer Zwangsversteigerung hatte ein Mann vergangene Woche einen Räucherofen erworben, in dem sich die einbalsamierte Gliedmaße befand. Im ersten Schock über den Kauf übergab er es der Polizei. Später jedoch plante er, das Bein gegen drei Dollar Eintritt der Öffentlichkeit präsentieren.

Nach einem tagelangen Streit entschied die Polizei am Donnerstag, das Bein dem ursprünglichen Besitzer zurückgegeben. Er hatte es nach einem Unfall vor drei Jahren aufbewahrt, damit es bei seinem Tod mit ihm eingeäschert zu werde. Zur Zwangsversteigerung kam es, als er die Miete des Lagerraums nicht mehr bezahlen konnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten