algarve_apa

Drama in Portugal

Vier Erwachsene ertrinken an der Algarve

Drei Kinder gerieten in Portugal in Seenot. Zwei Deutsche und zwei Britie retteten sie - ertranken aber selbst in den Fluten.

Bei dem Versuch drei in Not geratene Kinder zu retten, sind an der portugiesischen Algarve zwei Deutsche und zwei Briten ertrunken. Die Touristen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren wollten am Strand von Tonel in der Nähe von Sagres drei Kindern helfen, die von einer starken Strömung davongetragen zu werden drohten, wie die Nachrichtenagentur Lusa am Montag berichtete.

Dabei ertranken die Erwachsenen nach Angaben der Rettungskräfte, die Kinder konnten sich fast unverletzt ans Ufer retten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten