Wegen Tanz: Paar zu 5 Jahren Haft verurteilt

Sie haben öffentlich getanzt

Wegen Tanz: Paar zu 5 Jahren Haft verurteilt

Teilen

Wegen eines Tanzes vor dem Teheraner Freiheitsturm ist ein Paar im Iran nun zu 5 Jahren Haft verurteilt worden. Öffentliche Tänze sind dort nämlich alles andere als gerne gesehen.

In der iranischen Hauptstadt Teheran wurde ein Paar festgenommen. Der Grund: Das Pärchen tanzte verliebt vor dem Teheraner Freiheitsturm und teilt das Video im Internet. Nun drohen beiden ganze fünf Jahre Haft!

Denn das Video zeigt die Bloggerin Astijazh Haghighi (21) mit ihren Verlobten Amir Mohamad Ahmadi (22) vor dem Freiheitsturm in der iranischen Hauptstadt Teheran tanzen. Sie trägt darauf kein Kopftuch.

Beides ist in der Öffentlichkeit im Iran nicht erlaubt.

Deshalb seien Haghighi und Ahmadi bereits Anfang November in ihrem Haus von zivilen Beamten festgenommen worden. Laut Medienberichten wurde das Pärchen während der Festnahme von den Polizisten gewalttätig zusammengeschlagen.

 

 

Der letzte Tanz

Die irische Justiz verkündete nach der Veröffentlichung des Videos eine Haftstrafe. Die beiden hätten gegen die nationale Sicherheit verstoßen und zudem in sozialen Medien zu Protesten aufgerufen. Ihnen wird "Korruption auf Erden & Anstiftung zur Prostitution" vorgeworfen. Zu fünf Jahren Haft wurden die beiden nun laut dem Justizportal Misan verurteilt.

Proteste gegen Herrschaftssystem

Nach dem Tod der iranischen Kurdin Jina Mahsa in Polizeigewahrsam im September haben die Proteste gegen den autoritären Regierungskurs im Iran enorm zugenommen. Die junge Frau war, ähnlich wie Astijazh Haghigh wegen eines Verstoßes gegen die Kleidungsvorschriften verhaftet worden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo