Schwimmen Hyde Park

Londoner Tradition seit 1885

Weihnachtsschwimmen trotz Eiseskälte

Das traditionelle Schwimmen in London fiel heuer dem Eis zum Opfer.

Bei eisigen Temperaturen haben sich etwa 40 Wagemutige am ersten Weihnachtsfeiertag zum traditionellen Weihnachtsschwimmen in den Londoner Hyde Park getraut. Doch das 100-Meter-Rennen musste von den Veranstaltern wegen Eis abgesagt werden - zum ersten Mal seit 30 Jahren war der See im Hyde Park zugefroren.

Trotzdem nahmen etwa ein Dutzend Schwimmer, einige davon sogar stimmig als Weihnachtsmann verkleidet, im eisigen Wasser ein Bad. "Das normale Rennen konnten wir nicht durchführen, aber wir haben zumindest einen kleinen Kanal ins Eis geschlagen, damit sich ein kurzes Bad ausgeht", sagte der Vorsitzende des Schwimmvereins.

Diashow: Weihnachts-Schwimmen 2010

Weihnachts-Schwimmen 2010

×

    Auch in Berlin fand ein Weihnachtsschwimmen statt. Der "Club der Seehunde" tauchte am Christtag im Orankesee in das - sehr kühle - Nass. Wobei die Berliner das Eis weniger zu stören schien als die Briten.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten