Symbolbild

Alarm ausgelöst

Weißer Hai tötet Schwimmer vor Kalifornien

Ein Triathlet wurde während seines Schwimmtrainings vor der Küste Kaliforniens von einem Hai tödlich verletzt. Die Strände wurden gesperrt.

Der 66-jährige Dave Martin war mit einer Gruppe Triathleten beim Schwimmtraining, als er plötzlich "Hai" rief und unter Wasser gezogen wurde. Vier Sportler reagierte blitzschnell und retteten in vor dem Hai. Martin wurde sofort an land gebracht, aber die schnell eintreffende Rettung konnte nichts mehr für ihn tun.

Auf Grund der Bisswunden sind Experten zu dem Schluss gekommen, dass es sich u einen großen weißen Hai handle, der sich am liebsten von Robben ernährt. Deshalb wird vermutet, dass Martin sein grauer Schwimmanzug zum Verhängnis wurde.

Die Behörden reagierten schnell und sperrten die umliegenden Strände. Hubschrauber suchen nach dem Hai, aber selbst wenn er gefunden wird, können die Behörden nichts machen, denn der große weiße Hai ist in Kalifornien geschützt.

Seit den 50er Jahren gab es in Kalifornien rund ein Dutzend tödlicher Hai-Angriffe, aber vor allem in Südkalifornien sind diese eher selten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten