dekker

14 Jahre jung

Weltumseglerin spurlos verschwunden

Ihr umstrittener Versuch war ihr von den Behörden verbotenen worden.

Hollands 14-jährige Weltumseglerin in spe Laura Dekker ist verschwunden. Das bestätigte die Polizei am Sonntag. Ob die Jugendliche insgeheim zu ihrem umstrittenen und von den Behörden verbotenen Rekord-Versuch aufgebrochen ist, sei nicht bekannt, sagte ein Sprecher. Ein Verwandter habe Laura bereits am Freitag als vermisst gemeldet. Inzwischen sei eine internationale Suchmeldung herausgegeben worden. Das Mädchen hatte im Sommer erklärt, es wolle als jüngster Mensch allein in einem Segelboot die Erde umrunden.

Vormundschaft
Ende Oktober hatte ein Familiengericht in Utrecht angeordnet, dass Laura noch mindestens bis zum 1. Juli unter der Vormundschaft des Amtes für Kinderschutz bleiben muss. Sie durfte aber weiter bei ihrem Vater wohnen, der ihre geplante Weltumseglung organisierte. Das Gericht hatte Lauras geschiedenen Eltern ausdrücklich untersagt, das Mädchen in See stechen zu lassen. Als Hauptgrund gab es an, dass ein so schwieriger Solo-Segeltörn derzeit noch "Lauras Gesundheit und ihre geistige Entwicklung gefährden" könne.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten