Wieder Gegenstand auf Auto geworfen

Nachahmer

Wieder Gegenstand auf Auto geworfen

Unter deutschen Autofahrern geht weiter Angst um. Nach der tödlichen Holzklotz-Attacke wurde erneut ein Gegenstand auf ein fahrendes Auto geworfen.

Eine Woche nach der tödlichen Holzklotz-Attacke von einer Autobahnbrücke bei Oldenburg ist in Niedersachsen erneut ein Wagen mit einem Gegenstand beworfen worden. Im Glasschiebedach des Autos klaffte danach ein großes Loch. Die 33 Jahre alte Fahrerin blieb unverletzt.

Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend auf einer Autobahn in der Nähe von Hamburg. Die Polizei geht davon aus, dass der Wagen gezielt von einer Brücke aus mit einem unbekannten Gegenstand beworfen wurde.

Am Ostersonntag hatten Unbekannte bei Oldenburg einen sechs Kilo schweren Holzklotz von einer Autobahnbrücke geworfen. Der Klotz durchschlug die Windschutzscheibe eines Autos und tötete eine zweifache Mutter vor den Augen ihrer Familie. In der vergangenen Woche waren mehrere Nachahmungsfälle bekanntgeworden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten