Totenkopfaffe

Leipzig

Zoo: Affen nehmen Besuchern Handys weg

Die Totenkopfaffen kassieren Kameras und Mobiltelefone ein.

Schicke Handys und Fotoapparate sind auch bei den Totenkopfaffen im Leipziger Zoo in Deutschland beliebt. Etliche Besucher der neuen Tropenhalle Gondwanaland sind wohl schon von ihnen "bestohlen" worden. Seit der Eröffnung am 1. Juli warnten Schilder, die Tiere nicht zu streicheln, nicht zu füttern und ihnen nichts hinzuhalten, "sonst greift so ein Affe zu", sagte Zoo-Sprecherin Maria Saegebarth am Mittwoch.

"Die Affen sind sehr neugierig und sehr lernwillig. Es kommt immer mal wieder vor, dass sich Besucher nicht an diese Regeln halten und die Affen dann zugreifen." Wie viele Handys die Affen schon einkassiert haben, konnte Saegebarth nicht beziffern. Doch die Affen verlören schnell das Interesse an den Hightech-Geräten. Saegebarth: "Es ist dann nicht so, dass sie die Heidi-Filmchen abspielen." Das schielende Opossum Heidi gilt als Star des Zoos.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten