Zwei Bergsteiger am Fuji erfroren

Beim Abstieg

Zwei Bergsteiger am Fuji erfroren

Der japanische Berg wird von Bergsteigern oft unterschätzt.

Beim Abstieg vom Fuji sind zwei Bergsteiger aus den USA und Japan erfroren. Einsatzkräfte fanden die Leichen der beiden Männer im Alter von 27 und 30 Jahren unterhalb des 3.776 Meter hohen Gipfels, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die beiden waren zuletzt am Samstag von anderen Bergsteigern gesehen worden.

"Unterschätzt den Fuji nicht", sagte Takahiro Omata von der Polizei der Präfektur Yamanashi nach dem Unglück. "Er ist ziemlich steil und viel härter als man denkt, besonders bei schlechtem Wetter." Im vergangenen Jahr kamen am Fuji vier Menschen ums Leben. Als Ursachen wurden mangelnde Erfahrung und unzureichende Ausrüstung genannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten