Zwei Leichen auf afrikanischem Flüchtlingsboot

Kanarische Inseln

Zwei Leichen auf afrikanischem Flüchtlingsboot

Erneut starben Afrikaner bei der Flucht nach Spanien. Auf den Kanaren landete ein Schiff mit 125 Flüchtlingen, zwei Leichen waren unter ihnen.

Auf den Kanarischen Inseln sind 125 afrikanische Flüchtlinge gelandet. An Bord des Schiffes seien auch die Leichen von zwei Afrikanern, die die Überfahrt nicht überlebt hätten, teilten die spanischen Rettungsdienste am Mittwoch mit. Drei Insassen des Bootes seien mit schweren Symptomen von Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Das etwa 20 Meter lange Flüchtlingsboot hatte einen Strand auf der Kanaren-Insel La Gomera angelaufen. Die Herkunft des Schiffes war zunächst unklar. Einige Insassen sagten, sie seien vom westafrikanischen Staat Guinea aus in See gestochen und acht bis zehn Tage unterwegs gewesen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten